Welches Fahrrad möchten Sie im Kreis Tübingen kaufen? Starten Sie den Preisvergleich.

Klar möchte ich auf meinem neuen Rad auch eine Probefahrt machen. Außerdem freue ich mich, wenn der Fahrradhändler mir in Ruhe alle Funktionen des E-Bikes erklärt. Da ich das E-Bike meistens nur im Stadtverkehr nutze, ist einen Reichweite von bis zu 100 km vollkommen ausreichend. Das E-Bike benötige ich vor allem für den Stadtverkehr. Zum Einkaufen und für andere Besorgungen. Daher werde ich meistens eher kurze Strecken fahren. Mein neues Pedelec oder Ebike soll auch für längere Strecken und für Fahrradtouren taugen. Ich plane bei gutem Wetter statt mit dem Auto, mit dem neuen E-Bike zur Arbeit zu fahren. Watt und Amperstunden sind für mich alles böhmische Dörfer. Da bin ich einfach auf gute Beratung angewiesen. Ich muss mein E-Bike auch mal in den Keller tragen. Manchmal nehmen wir die Räder auch auf einem Fahrradträger am Auto mir. Daher lege ich Wert auf ein geringes Gewicht. Wo der Motor an meinem neuen Ebike sein soll ist mir nicht klar. Hier vertraue ich auf die Kompetenz des Fahrradhändlers, der mich berät und mir die Vor- und Nachteile der verschieden Systeme erklärt. An einen Gebrachsgegenstand, den ich täglich nutzen werde, habe ich hohe Qualitätsanforderungen. Entsprechend rechne ich mit mehr als 2500 Euro für die Anschaffung. Ich will nicht, dass jeder auf den ersten Blick sieht, dass ich E-Bike fahre. Deswegen ist es mir wichtig, dass der Akku unauffällig verbaut ist. Laden kann ich ihn in der Garage, wo ich das Pedelec abstellen werde. Insofern muss ich ihn auch nicht herausnehmen. Bitte ein Damenrad. Auf meinem neuen E-Bike sollen Männer und Frauen fahren können. Ein ganz normales Pedelec mit Elektroantrieb, kein Nummernschild oder Führerschein. 25khm/h sind mir schnell genug. Gute Federung, gute Bremsen, Fahrkomfort. Bis Max. 3800,00€. Für Tübinger Höhenauffahrten geeignet.
Mein Fahrrad muss mit dem Auto transportiert werden. Aber im Kofferraum - und nicht auf so einer speziellen Halterung, das geht gar nicht. Das stört die Optik meines Autos und man muss langsamer fahren. Also kommt nur ein Faltrad in Frage. Das Faltrad muss universell einsetzbar sein, weil es mein einziges Rad sein wird. Da nehme ich auch einen höheren Preis in Kauf, wenn es viele fein abgestimmte Gänge hat und gute Gepäckträger. Stabilität ist auch wichtig. Wichtiger als ein niedriger Preis Beim Preis bin ich nicht festgelegt, aber ein geringes Gewicht ist mir bei meinem Faltrad sehr wichtig! Ich will mich damit nicht abschleppen müssen. Ohne Probefahrt werde ich mir kein Faltrad kaufen. Ich muss doch wissen, wie es läuft. Mit den kleinen Rädern sind das ja eher Schlaglochsuchgeräte. Das muss ich selbst ausprobieren, ob das überhaupt einen Sinn hat. Und dann die Faltmechanik. Ich will mir schließlich nicht andauernd die Finger quetschen - wozu ich aber Talent habe. Ich bin ein bisschen ungeschickt. Ich bin mit dem Faltrad in der Stadt unterwegs. Die Strecken sind kurz, tragen muss ich es nicht, nur in der Wohnung verstauen. Mit dem Faltrad möchte ich auch Radtouren fahren. Stabilität und guter Geradeauslauf sind mir wichtig. Gepäckträger ebenso. Vielleicht gibt es ja auch unauffällige Vorrichtungen, an denen ich weitere Packtaschen anbringen kann. Ich bin mit dem Faltrad auf dem Weg zur Arbeit in Bus und Bahn unterwegs. Schnelles Falten, geringes Gewicht, das sind die Punkte, auf die es mir ankommt. Eine Trittkraftunterstützung wie auf einem Falt-E-Bike brauche ich nicht. Ich brauche das Faltrad für kurze Strecken. Ich muss das Rad nicht oft falten, deswegen kann die Faltmechanik ruhig etwas komplizierter sein. Stabilität und günstiger Preis sind wichtiger. Die Obergrenze für den Anschaffungspreis des Faltrades liegt bei mir bei 1.000 Euro. Ich finde, das muss genügen. Das ist immerhin schon doppelt so viel wie ein Citybike. Vor allem im Urlaub soll es genutzt werden, für Anfahrt mit dem Auto und dann Ausflüge. Manchmal soll es auch in den Zug oder Bus mitgenommen werden. Wichtig ist Federung und Sitzkomfort, gute Gangschaltung, gerne Nabe, dennoch nicht allzu hohes Gewicht, für ältere Dame.
So funktioniert
fahrrad-kauf.com

1. Sie beantworten einige Fragen zu Ihrem Wunschfahrrad.

2. Wir versenden Ihre Wünsche an mehrere Händler in Ihrer Nähe.

3. Sie erhalten Angebote von den Händlern und bekommen so, kostenlos einen Überblick.

adfc

Der adfc stärkt die Rechte von Fahrradfahrern. Wir unterstützen diese Arbeit und sind Förderpartner in diesem Verein.

zum ADFC
Buy Local

Lokal einkaufen und die regionale Wirtschaft stärken. Auch dafür steht BUY LOCAL und unser Portal fahrrad-kauf.com

zu Buy Local
versicherung

An dieser Stelle möchten wir Ihnen bald einen Partner aus dem Bereich: Fahrradversicherung anbieten.

Partner folgt
finazierung

An dieser Stelle möchten wir Ihnen bald einen Partner aus dem Bereich: Fahrradzubehör anbieten.

Partner folgt