Günstige Sitzposition beim Trekkingbike

Ein besonderes Augenmerk sollten Sie beim Kauf eines Trekkingrades auf die Ergonomie haben. Bei längeren Radtouren ist es besonders wichtig, dass die Sitzposition, die Lenkerform und die Rahmenabmessungen optimal auf Ihre Anatomie abgestimmt sind. 

Man unterscheidet zwischen einer aufrechten, moderaten und sportlichen Sitzposition.

Kostenloser Preisvergleich für
Ihr Trekkingbike bei Händlern in Ihrer Nähe
Tourenrad Sitzposition

Aufrechte, moderate oder sportliche Sitzposition?

Aufrecht Sitzen

Bei der aufrechten Position befindet sich der Sattel weit unterhalb des Lenkers. Dadurch ist der Oberkörper aufrecht oder ganz leicht nach vorne gebeugt. Fast das gesamte Körpergewicht lastet auf dem Sattel. So eine Sitzposition eignet sich vor allem für kürzere Radtouren und ist für Citybikes, Hollandräder oder Cruiser typisch. In dieser Haltung fällt es sehr leicht, Überblick über den Verkehr zu behalten, man kann den Kopf leicht drehen. Diese Räder werden meist auch zu geringeren Preisen angeboten.

Moderate Sitzposition

Bei der moderaten Sitzposition ist der Sattel in etwa auf gleicher Höhe mit dem Lenker oder unterhalb. Durch den nach vorn geneigten Oberkörper lastet ein Teil des Körpergewichts auf den Armen und Händen. Für viele Radler ist dies die angenehmste Haltung, da sie ein relativ entspanntes Sitzen erlaubt, aber trotzdem genügend Dynamik bietet. In dieser Position ähnelt die Krümmung des Rückens am ehesten der natürlichen S-Form, sie ist damit ideal für kurze und längere Radtouren. 

Der Rücken auf sportlichen Rädern
Bei der sportlichen Sitzposition befindet sich der Sattel oberhalb des Lenkers. Das Körpergewicht lastet zum großen Teil auf den Händen, Armen und Schultern. Da die Halswirbelsäule ständig unnatürlich gekrümmt werden muss und ein Rundrücken gemacht wird, ist diese Sitzhaltung orthopädisch gesehen eher ungünstig.


Bei Trekkingbikes findet sich diese eher auf minimalen Luftwiderstand ausgelegte Sitzposition selten. Sie ist eher den Rennrädern, Fitness- und Mountain-Bikes vorbehalten.

Um langfristig Spaß am Radfahren zu haben und Rücken- und Nackenproblemen vorzubeugen, kaufen Sie am besten ein Fahrrad, bei dem Sie eine moderate Sitzposition einnehmen können, die der natürlichen S-Form der Wirbelsäule am nächsten kommt.
Bei den Trekkingrädern in Ihrem lokalen Fahrradhandel haben Sie hier eine große Auswahl. Lassen Sie sich kompetent beraten und nehmen Sie sich die Zeit, verschiedene Sitzpositionen und Fahrräder auszuprobieren und eine ausgiebige Probefahrt zu machen. Das hat keine Auswirkung auf den Preis, aber es erhöht Ihre Zufriedenheit.
 

Passende Rahmengröße beim Trekking Bike

Da die menschlichen Körper unterschiedlich groß sind und sich auch in den Proportionen unterscheiden, ist es essentiell, die für Sie passende Rahmengröße auszuwählen und das entsprechende Rad zu kaufen. Sie ist die Voraussetzung dafür, dass die Sitzposition korrekt eingestellt werden kann. Man unterscheidet dabei zwischen Rahmenlänge und Rahmenhöhe.
Eine grobe Faustregel kann bei der Bestimmung der richtigen Rahmenhöhe eines Trekkingbikes angewendet werden. Wenn man auf dem Sattel sitzt und eine Ferse auf das sich auf niedrigster Position befindliche Pedal stellt, sollte das Bein nicht komplett durchgestreckt sein. Bei Rahmen ohne Durchstieg (zum Beispiel dem klassischen Herrenrahmen) sollte beim Stehen zwischen Lenker und Sattel zudem genügend Raum zwischen Querrohr und Schritt vorhanden sein.

Die Rahmenlänge bestimmt die sogenannte Sitzlänge, das heißt die Reichweite zwischen Lenker und Sattel. Wenn die Rahmenlänge nicht stimmt, kann man dies bis zu einem gewissen Grad mit einem längeren oder kürzeren Vorbau ausgleichen. Besser ist es aber, ein Rad mit einer Rahmenlänge zu kaufen, die für die gewünschte Sitzposition optimal ist. Dies lässt sich am leichtesten über die Griffposition am Lenker überprüfen. Die Hände sollten in direkter Reichweite der Brems- und Schaltgriffe liegen, und diese Handhaltung sollte auch über längere Strecken angenehm sein.
Die beste Art und Weise die für Sie individuell passende Rahmengröße zu ermitteln, ist eine fachliche Beratung und eine Probefahrt bei Ihrem Fachhändler. So finden Sie vor einem Kauf sicher das für sie günstigste Fahrrad, das Preis- Leistungsverhältnis wird optimiert.

Überblick Fahrradergonomie beim Trekkingrad

Wichtigste Kriterien einer günstigen Sitzposition

  • möglichst natürliche Rückenhaltung (S-Form der Wirbelsäule)
  • angenehme Körperhaltung (leicht angewinkelte Arme, entspannte Schultern)
  • leichte Erreichbarkeit der Bedienelemente
  • sicheres Fahrgefühl

Wichtigste Kriterien der richtigen Rahmengröße

  • Rahmenhöhe
  • Rahmenlänge
So funktioniert
fahrrad-kauf.com

1. Sie beantworten einige Fragen zu Ihrem Wunschfahrrad.

2. Wir versenden Ihre Wünsche an mehrere Händler in Ihrer Nähe.

3. Sie erhalten Angebote von den Händlern und bekommen so, kostenlos einen Überblick.

Kostenloser Preisvergleich für
Ihr Trekkingbike bei Händlern in Ihrer Nähe
adfc

Der adfc stärkt die Rechte von Fahrradfahrern. Wir unterstützen diese Arbeit und sind Förderpartner in diesem Verein.

zum ADFC
Buy Local

Lokal einkaufen und die regionale Wirtschaft stärken. Auch dafür steht BUY LOCAL und unser Portal fahrrad-kauf.com

zu Buy Local
versicherung

An dieser Stelle möchten wir Ihnen bald einen Partner aus dem Bereich: Fahrradversicherung anbieten.

Partner folgt
finazierung

An dieser Stelle möchten wir Ihnen bald einen Partner aus dem Bereich: Fahrradzubehör anbieten.

Partner folgt
Wie hilfreich ist diese Seite?
Günstige Sitzposition beim Trekkingbike
Bewerten Sie hier:
4/5 - 6 Bewertungen